2. PLATZ!

Im Wettbewerb zur Zeiteninsel Weimar/Lahn, ausgelobt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, stehen wir erneut auf dem Siegertreppchen.

Hier geht’s zum Projekt!

Galaxien ganz nah!

Das Einstein-Gymnasium blickt bald ganz weit: Mühelos schwebte die im Durchmesser 3,20 Meter große Glasfaser-Kuppel der Sternwarte auf das Dach des aufgestockten Querriegels und landete passgenau im eigens dafür gegossenen Betonring.

Hier lang zur Planung!