Kindertagesstätte und Jugendfreizeiteinrichtung Düsseldorf

  • Auftraggeber: Landeshauptstadt Düsseldorf
  • Team: Anno Lingens, Karsten Ruf, Daniel Steinberg
  • Ort: Düsseldorf
  • Planungs- und Bauzeit: 2008-2011
  • Leistungen: LPH 2-9 HOAI

Das Haus mit seiner öffentlichen Funktion in einem Neubaugebiet soll Identität stiften und zu einer wichtigen Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche werden. Die Entwurfsidee wurde aus dem Programm und dem Ort entwickelt. Jede Nutzung erhält ihr eigenes Haus, dessen Kubatur sich durch die Dachform und den Verlauf des Firsts an der umliegenden Bebauung orientiert. Beide Häuser bilden zusammengefügt eine kompakte, bauliche Einheit, die dem Anspruch der öffentlichen Nutzung gerecht wird und sich gleichzeitig in die Umgebung einfügt. Durch den Versatz der beiden Gebäudeteile entsteht vor den Eingängen zur Jugendfreizeiteinrichtung und zur Kindertagesstätte ein gemeinsamer Vorplatz. Die Jugendfreizeiteinrichtung ist als offenes Haus für Kinder jeden Alters gedacht und verfügt über Gruppen-, Werkräume und einen großen Mehrzweckraum. Jede Nutzung hat ihren eigenen, spezifischen Außenbereich: Die Jugendfreizeiteinrichtung vor den Gruppen- und Werkstatträumen bzw. im östlichen Grundstücksbereich, die Kindertagesstätte hingegen orientiert sich hauptsächlich nach Süden zum öffentlichen Spielplatz hin.

Publikationen
  • CUBE, Magazin für Architektur – 02/2013
Kindertagesstätte und Jugendfreizeiteinrichtung Düsseldorf
Kindertagesstätte und Jugendfreizeiteinrichtung Düsseldorf
Kindertagesstätte und Jugendfreizeiteinrichtung Düsseldorf