Historischer Kutschpferdestall Potsdam

Konzeptstudie für ein Ausstellungs- und Museumskonzept

  • Auftraggeber: Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH
  • Team: Sandra Töpfer, Dirk Bertuleit, Vera Hehemann
  • Ort: Potsdam
  • Planungszeit: 2019

Das historische Kutschstallgebäude, einst für die Unterbringung der königlichen Reitpferde geschaffen, wird heute von der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte für Ausstellungszwecke zur Vermittlung der brandenburgischen Landesgeschichte genutzt. Der Nutzer plant die Erneuerung der Gesamtpräsentation mit Umsetzung eines innovativen Ausstellungs- und Museumskonzeptes. Es sollen künftig weitere Zielgruppen angesprochen, partizipative und interaktive Elemente angeboten und aktuelle Entwicklungen in der Konzeption berücksichtigt werden. Die vorliegende Konzeptstudie zeigt auf, durch welche gestalterischen und baulichen Maßnahmen die einzelnen Funktionsbereiche zu optimal nutzbaren Raummodulen aufgewertet werden können. Vorgeschlagen wird eine zurückhaltende, hochwertige Materialästhetik, die als durchgängiger Kanon die einzelnen Räume miteinander verbindet.

Historischer Kutschpferdestall Potsdam
Historischer Kutschpferdestall Potsdam
Historischer Kutschpferdestall Potsdam
Historischer Kutschpferdestall Potsdam