Neubau Betriebshof Olympiapark Berlin

1. Rang, kooperatives Gutachterverfahren

  • Auftraggeber: Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Team: Tim Bauerfeind, Anno Lingens, Henning von Wedemeyer, Meike Zimmermann
  • Ort: Berlin
  • Planungs- und Bauzeit: seit 2013 bis voraussichtlich 2017
  • Leistungen: LPH 2-9 HOAI

Der Berliner Olympiapark ist von historischen Gebäuden sehr unterschiedlichen Maßstabs geprägt, die einheitlich aus Kalkstein und Klinker gebaut sind. Diese Bauten sind unabhängig vom Maßstab gleichermaßen wichtig für das Verständnis der Gesamtanlage. Der Betriebshof stellt eine nicht unerhebliche Baumasse auf dem Gelände des Olympiaparks dar und muss gegenüber dem historischen Ensemble öffentlicher Bauten eine untergeordnete Position einnehmen. Der Betriebshof soll sich mit geringer Bauhöhe tief in das abgeböschte Baufeld einbetten und eins werden mit der umgebenden dichten Vegetation. Entgegen der steinernen Sportbauten wird der Betriebshof aus Holz gebaut. Der Betriebshof ist als modulare Struktur konzipiert, bestehend aus dem Personalgebäude und den daran westwärts anschließenden Hallen. Die einzelnen Hallen haben einen Abstand von fünf Metern voneinander. Ein Vordach verbindet alle Baukörper miteinander und überdeckt die Bereiche zwischen den Hallen. Die Hallen haben eine lichte Raumhöhe von 5,00 Meter und sind stützenfrei konzipiert: Im Achsraster von vier Metern überspannen Fachwerkträger von ca. 1,40 Metern Höhe die Hallenbreite. Das Vordach wird als Kragarm ausgebildet und bietet eine Durchfahrthöhe von 3,50 Metern. Die Fassade kann nach den Anforderungen der Nutzer flexibel ausgebildet werden: Mit Sektionaltoren oder geschlossenen Fassadenfeldern, in beiden Fällen entweder verglast oder mit gedämmten Metallkassetten. Die Hallen werden über die verglasten Fassadenfelder und einen umlaufenden Oberlichtkranz belichtet. Die Gebäude werden als nicht unterkellerte Holzbauten auf Stahlbeton-Bodenplatten erstellt. Wände bestehen aus Holzrahmenbau-Fertigteilen, die Decken sind als Brettsperrholztafeln ausgebildet. Die Fassaden haben hinterlüftete Holzbekleidungen aus liegenden Douglasienholz-Leisten.

Neubau Betriebshof Olympiapark Berlin
Neubau Betriebshof Olympiapark Berlin
Neubau Betriebshof Olympiapark Berlin