Gemeindezentrum St. Nikolai Stralsund

>> HEILIGE HALLEN / HOCH HINAUS – TÜRME & AUSSICHTEN

1. Preis, Mehrfachbeauftragung

  • Auftraggeber: Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai zu Stralsund
  • Team: Sandra Töpfer, Karsten Ruf
  • Ort: Stralsund
  • Planungszeit: 2018

Konzept Der Neubau des Gemeindezentrums St. Nikolai präsentiert sich als moderner Klinkerbau, der am neuen Standort ein sichtbares Zeichen setzt. Der zentrale Vorplatz mit Glockenturm markiert den Auftakt. Der Turm ist weithin sichtbar und wird zum neuen Wahrzeichen. Vom multifunktional nutzbaren Vorplatz gelangt man zum Haupteingang und betritt das zentrale, lichtdurchflutete Foyer. Das gläserne Oberlicht verleiht Helligkeit, Transparenz und stellt den Bezug zum Himmel und den Jahreszeiten her. Um das Foyer gruppieren sich die Gemeinderäume. Der Kirchsaal, der große Gemeinderaum und das Café können mit dem Foyer zu einer großen, offenen Raumsequenz zusammengeschlossen werden.

Konstruktion Der flache Baukörper wurde durch eine skulpturale „Dachlandschaft“ gegliedert. Über dem Kirchsaal und den Kinder- und Jugendräumen erheben sich sakral abstrakte Dachräume mit eingeschnittenen Oberlichtern. Die Vereinheitlichung von Fassaden- und Dachmaterial stärkt den skulpturalen Charakter des Neubaus. Die Kombination aus rötlichem Klinker und Holzoberflächen schafft eine Symbiose aus lokaler, traditioneller Architektur und moderner Materialästhetik.

Gemeindezentrum St. Nikolai Stralsund
Gemeindezentrum St. Nikolai Stralsund
Gemeindezentrum St. Nikolai Stralsund
Gemeindezentrum St. Nikolai Stralsund