Baugruppe Stubenrauchstraße

Kernsanierung und Dachaufstockung

  • Auftraggeber: private Baugruppe
  • Team: Karsten Ruf, Anno Lingens, Daniel Steinberg, Jorinde Duthweiler, Andrey Ekkert, Mirco Kuznik, Armina Llukaj, Bodil Tandberg, Joanna Werra
  • Ort: Berlin-Lichterfelde
  • Planungszeit: 2016–2018
  • Leistungen: LPH 2-8 HOAI
  • Fotos: Werner Huthmacher

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die Kernsanierung eines Mehrfamiliengebäudes aus der Gründerzeit mit Dachaufstockung. Der Umfang umfasst in den Bestandsgeschossen eine Neukonzeption der Grundrisse mit Anbau von Balkonen, ein vollständiger Rückbau nichttragender Bauteile, ein vollständiger Ersatz haustechnischen Anlagen und Ver- und Entsorgungsleitungen, eine denkmalgerechte Sanierung einer Stuck-/ Klinkerfassade, umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen tragender Baukonstruktionen, Nutzbarmachung des Souterrains durch Einbau einer Bodenplatte, Erneuerung Horizontal- und Vertikalabdichtung gegen Erdreich, energetische Maßnahmen, Aufzugsanbau und tischlermäßige Modernisierung und Instandsetzung von historischen Bauelementen wie Kastenfenstern, Holztüren und Treppenhauselementen. Die Dachaufstockung erforderte die Wiederherstellung des Treppenraumes bis ins oberste Geschoss und den Einbau einer Ziegeleinhangdecke über dem 1. Obergeschoss. Der Dachstuhl ist aus Massivholzdecken konstruiert, die an Pfetten abgehangen sind, um eine möglichst große Grundrissflexibilität zu erreichen. Als gestalterische Besonderheit haben alle Gauben auch seitliche dreiecksförmige Verglasungen, um eine bessere Belichtung der Räume zu erzielen.

Baugruppe Stubenrauchstraße
Baugruppe Stubenrauchstraße
Baugruppe Stubenrauchstraße
Baugruppe Stubenrauchstraße